A Goldig’s Kißlegger

18:51 Uhr – Heute möchte ich mich um das helle Bier der Kißlegger Kellerbräu kümmern, das Goldig’s. Auch hier gefällt mir der Look der Bügelflasche wieder ganz gut; aber das ist ja auch kein Wunder, es sieht ja auch fast identisch aus wie das Festbier. Das Bier selbst ist dunkelgold mit leichtem Kupferstich, leicht trüb und hat eine sanfte Kohlensäure. Etwas schade ist, dass sicher der ohnehin schon rare Schaum schnell verabschiedet.

Geruch strömt recht wenig aus dem Glas, was herauskommt ist ein typischer malzig-würziger Export-Duft. Im Mund zeigt sich ein vollmundiges, doch etwas schweres Bier mit einer leichten Säure. Die Spritzigkeit fehlt dem Kißlegger Bier leidet etwas und auch die Säure ist nicht so erfrischend, wie man es sich wünschen würde. Spannend ist, dass diese Säure sich nach und nach zu einer sanften, ganz dezenten Fruchtigkeit entwickelt und so Aroma von grünen Trauben, Äpfeln und Most ins Bier bringt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.