Helles

Helles aus Kißlegg

18:11 Uhr – Nachdem es heute Nach gewittert und geregnet hat und auch der Tag eher trüb und grau war, kommt pünktlich zum Feierabendbier doch noch die Sonne raus. Vermutlich die letzte Spätsommerchance für ein… Weiterlesen »Helles aus Kißlegg

Sommer im Zillertal

19:43 Uhr – Das vor mit stehende Tyroler Imperial Hell der Zillertal Bier GmbH ist zwar schon im Frühsommer abgelaufen, mein Freund Basti hat es trotzdem noch gekauft und mir geschenkt. Guten Freunden schenkt man… Weiterlesen »Sommer im Zillertal

Vergaloppiert

17:24 Uhr – Ein flottes Bier auf dem Balkon direkt nach Feierabend, was könnte sich da besser anbieten als das schnelle Helle der Wacken Brauerei, das Sleipnir. Sleipnir ist das Schlachtross Odins, das mit seinen… Weiterlesen »Vergaloppiert

Wolf im Fruchtpelz

16:57 Uhr – Wolfscraft aus München möchte Widerstand gegen Einheitsbiere leisten, wie der Wolf eben. Von der Münchner Brauerei gibt es unter anderem ein neuinterpretiertes Helles, das nun vor mir steht. Vom dunkelbraun-beige-weißen Etikett startet… Weiterlesen »Wolf im Fruchtpelz

Biergartenbierchen

20:44 Uhr – Nachdem ich erst vor Kurzem mein erstes Bier aus Giesing, einen dunklen Weizenbock, getrunken habe, folgt heute der zweite Streich. Zur neuen Münchner Brauerei muss ich also nichts mehr sagen und wir… Weiterlesen »Biergartenbierchen

Hell by nature

17:30 Uhr – Erster Büro-Arbeitstag seit langem geschafft, das drohende Gewitter hat sich wieder verzogen und ich kann man Feierabendbier unter blauem Himmel und bei strahlender Abendsonne genießen. Da wir im Büro hauptsächlich über Biergärten… Weiterlesen »Hell by nature

Flüssige Gartenarbeit

19:22 Uhr – „Lass dir raten, trinke Spaten“ – also gut, dann gibt es halt heute ein Helles von der Münchner Spaten-Brauerei. Beworben als das erste Münchner Hell überhaupt, seit 125 Jahren. Auch die Brauerei… Weiterlesen »Flüssige Gartenarbeit