Runde Jungfrau

19:23 Uhr – So ein schönes Viertele Bier. Heute muss das kleinste Fläschchen aus meinem Bierkeller dran glauben. Ich musste tatsächlich ein bisschen recherchieren, um rauszufinden, dass die Brauerei La Virgen heißt und in Madrid sitzt. Das Bier ist ein Pale Ale und heißt 360°. Das braune, bauchige Fläschchen sieht wirklich aus wie eine Miniatur für einen Kinderkaufladen. Das Etikett ist cremefarben, sehr dunkelgrün und ein bisschen rot. Zu sehen ist sehr groß das Logo der Brauerei, aus dem einen junge, dunkelhaarige Frau mit großen Ohrringen heraus flirtet.  Daneben ranken sich grüne Hopfenpflanzen um die rote Zahl 360. Das sieht wirklich gut aus. Spektakulär ist auch der Kronkorken: Der ist rot, drauf ist ein schwarzes Herz mit goldenem Rand, über dem eine goldene Schärpe liegt. Auf dieser steht AMOR geschrieben. Klar, das Bier ist ja auch mit Liebe gebraut.

Das 360° liegt Goldgelb im Glas, es ist ganz leicht getrübt und von einer feinen Schaumkrone bedeckt, die fast wie Milchschaum aussieht. Es riecht leicht säuerlich, vielleicht auch etwas nach älterem Obst. Der erste geschmackliche Eindruck ist sehr trocken. Danach legt sich eine bittere Herbe in den Mund. Links und rechts davon ist leider nicht sehr viel zu bemerken. Es bleibt also ein recht erfrischendes, spritziges Pale Ale mit ordentlicher, aber angenehmer Herbe. Mit Liebe gebraut und in ein nettes Fläschchen gefüllt. Von dieser Brauerei würde ich gern bald das nächste Bier probieren.

 

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.