Roter Römer

21:05 Uhr – Zeit für eine kulinarische Bierreise nach Balla Italia. Zur wohlbekannten Brauerei Peroni nach Rom, die allerdings in japanischen Händen ist. Der Anblick der Flasche Gran Riserva Rossa ist dann aber wieder außergewöhnlich und doch sehr italienisch: Sie erinnert an eine etwas kleine Champagnerflasche, deren dünner Hals zur Öffnung hin sogar wieder etwas breiter wird. Das Etikett ist passend zum Namen dunkelrot mit weißer und goldener Schrift.

Das klare Bier ist rostrot und liegt unter einer schmalen, gelblichen Schaumschicht. In die Nase gelangen sanfte, süßliche Malztöne. Frisches, helles Brot ist auf jeden Fall dabei, aber auch etwas Karamell und auch Hauch von Lakritze.

Der Antrunk ist gar nicht so süß und malzschwer, wie erwartet. Zunächst fallen sogar eine spritze Spritzigkeit und eine leichte, waldige Herbe auf. Erst im Abgang holt sich das Malzaroma in Gestalt von trockenem Malz und milden Nüssen das weiche, 5% starke Bier zurück. Im Nachgeschmack ist wieder eine leichte, aber langanhaltende Bittere zu spüren.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.