Alles Pillepalle

19:25 Uhr – Aus dem hohen Norden kommt das heutige Bier des Tages, es ist das ÜberQuell Pillepalle alkoholfreies Ale. Treue Leser dieser Seite wisse es schon: Auf der Flasche ist ein großes Ü zu sehen, in diesem Fall ein grünes. Das Bier selbst geht Richtung dunkles Strohgelb bis helles Goldgelb, es ist sichtbar getrübt und von großen Kohlesäurebläschen durchzogen. Der weiße Schaum hat große Einschlüsse.

Der Geruch ist süß und malzbetont, hier kann man die gestoppte Gärung und damit das alkoholfreie Bier mal wieder klar erriechen. Dazu kommen frische Zitrusnoten von Zitrone und Mandarine. Der Antrunk hat einen ordentlichen Malzkörper, für nur 0,4 Prozent Alkohol ist der absolut in Ordnung. Durch den Geschmack von Weißbrot – gebraut wurde mit Gerste, Hafer und Roggen – dringen süße Früchte hindurch, auch ein bisschen bunte Blumen.

Von allem etwas dabei, aber von nichts so richtig viel. Das gilt auch für die Herbe im Abgang: Ein leichtes Aufbäumen von grasigen Bitterstoffen erinnert nochmal an den verwendeten Hopfen, wird aber auch gleich von der nachfolgenden Süße weggespült. Im kurzen Nachklang ist die Hefe zusammen mit einem fruchtig-süßen Geschmack am Gaumen zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.