Fruchtige Erfrischung

17:35 Uhr – Für das nächste Session IPA aus dem Hause Brew Dog habe ich extra meinen Schaukelstuhl ein bisschen an die Sonne geschoben, denn im Schatten mit leichtem Wind ist es fast ein bisschen frisch für ein Sommerbier. Der heutige Nachmittagserfrischer ist das Clockwork Tangerine Citrus Session IPA.

Die klassische Brew Dog-Dose ist in diesem Fall in orange gehalten, im Hintergrund steht in riesigen silbernen Buchstaben CLOCKWORK, davon abgesehen ist die Dose wie gehabt von unten nach oben beschriftet. Neben den üblichen Bierzutaten hat auch Tangerine, was meiner Meinung nach auf Deutsch einfach eine Mandarine ist, den Weg in die Dose gefunden.

Das Bier hat tatsächlich fast exakt die orangene Farbe der Dose, leicht trüb mit feinem Glanz, die Sonne bricht sich darin wunderschön. Dazu ein fester, schneeweißer Schaum: Ein optisches Gedicht. Der fruchtige Geruch ist äußerst intensiv nach süßer Zitrusfrucht, nach Mandarine eben. Mandarine ist in diesem Bier ja auch drin.

Da ist der erste Schluck dann doch eine herbe Überraschung: Statt dem erwarteten Mandarinen-Smoothie gelangt tatsächlich Bier in den Mund, und zwar ein einigermaßen herbes, das schon etwas von einem IPA hat. Die Herbe setzt sich halb aus Hopfenaromen zusammen, halb aus dem bitteren Geschmack von Zitrusschalen. Nur im Hintergrund sind Mandarine und Grapefruit zu finden. Der ausgewogene Malzkörper liefert dazu noch einen Hauch von Röstaromen. Nicht besonders komplex im Geschmack, aber ein schön süffiger, fruchtig-herber Durstlöscher mit 4,5 Prozent Alkohol.

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.