Schlauer Fuchs

20:20 Uhr – Es ist Herbst geworden. Die warmen Temperaturen sind passé, es wird früher dunkel und es regnet ganz schön ausgiebig. Zeit für wuchtiges Bier also! Dass das Fuchs Teufelswuid von Hoppebräu auch noch in einen herbstlich orangenen Gewand daher kommt, ist umso besser. Das Etikett des Double IPA mit 8,2 Prozent wird von einem gezeichneten Fuchs geziert, der durstig und gierig die Zunge aus dem Maul hängen lässt und mit wachen Augen etwas in der Ferne fixiert. Vielleicht eine Wuide Hehna.

Bernsteinfarben und blickdicht trüb liegt das Double IPA im Glas, überzogen von einer sehr festen und cremefarbenen Schaumschicht. Feine Kohlensäure durchzieht das Bier. Es setzt einen weichen, hopfenfruchtigen Duft frei, aber auch waldige, harzige Aromen. Schwer zu benennen, aber ich würde mich mal irgendwo zwischen Orange, Melone, Kiefernnadeln, Blüten und frisch gesägtem Baumstamm einfinden.

Der erste Schluck ist von einer wuchtigen Breite, in die eine ordentliche Herbe eingebettet ist. Harzige, erdige Malztöne und ein Hauch von Toffee geben dem IPA einen vollen Körper mit einer guten Schwere, in die der hohe Alkoholgehalt gekonnt eingebettet ist. Im zweiten Eindruck sind da aber durchaus auch süße Töne von Traubenzucker, Honig oder Fruchtgelee zu finden.

Ein brutal vielschichtiges Bier, das man glücklicherweise auch gar nicht schnell reintrinken kann: Viel zu viele Geschmackseindrücke würden da zu schnell durchziehen. Die Herbe geht immer mehr zurück (oder man gewöhnt sich an sie) und setzt die süßen, karamelligen Malznoten in Szene. Trotzdem hat das Fuchs Teufelwild natürlich eine außerordentliche Würze und sogar eine dezente Schärfe.

Der Abgang ist irgendwie weich und rund, er vereint all die Eindrücke aus dem Bier: Herbe, Würzigkeit, Süße. Hopfen, Malz und ein bisschen Alkohol. Im Nachtrunk hinterlässt das Bier eine lange Zeit trockene, fast etwas taube Zunge und die Bittere von Orangenschalen im Mund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.