Bayerisch Obstsalat

19:50 Uhr – Wir sind biertechnisch mal wieder in Waakirchen bei Hoppebräu und gönnen uns heute zum Sommerausklang ein Fläschchen New England Pale Ale. Das Etikett gibt gleich mal die Richtung vor: Fruchtig! Zu sehen ist ein Foto von Ananas, Orangen, Limetten, Kiwis, Wassermelonen, Maracujas und schwarzen Johannisbeeren. Nach letzteren greift eine Hand mit auffälligem Ring am Ringfinger. Quer über dem Foto steht in großen orangenen Buchstaben und schweinchenrosa hinterlegt der Name des Bieres.

In hellem Goldgelb und mit leichtem Hefeschleier liegt das New England Pale Ale unter der dünnen aber feinen weißen Schaumschicht. Fruchtige Note gelangen schon aus der Ferne in die Nase, wenn man näher kommt dominieren säuerliche, tropische Früchte wie Grapefruit, Orange, Ananas oder Maracuja. Auch ein paar Heidelbeeren könnten dabei sind.

Der Antrunk ist von einer wuchtigen, trockenen Herbe geprägt. Säuerlich bis bittere Aromen von Zitrusfrüchten und noch unreifen Beeren sorgen für ein fruchtiges Erlebnis. Die Süße, die ich beim Anblick des vielen Obsts auf dem Etikett erwartet hatte, bleibt allerdings aus. Im cremig weichen Bier verbergen sich noch Spuren von trockenem Getreide und Weizen. Den Abgang bestimmen bittere Orangenschalen, deren Geschmack sich auch anschließend recht lange in den Mund legt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.