Schmecks Barack?

17:35 Uhr – Das gehopfte Weißbier und der Weizenbock von der Brauerei Karg haben mir es ja schwer angetan, Zeit also, den eigentlichen Klassiker aus der Brauerei am Staffelsee auch mal unter die Lupe zu nehmen: Das helle Hefe-Weißbier. Nicht zu übersehen zwischen all den blau-weißen Rauten ist schonmal, dass dieses Bier in der Euroflasche aus Bayern kommen muss. Unter dem Brauereilogo ist in einer Wappenform ein Ortskern mit Kirchturm (Murnau?) vor verschneiten Bergen zu sehen. Das gleiche Motiv legt sich als auch Wasserzeichen als Hintergrund auf das Etikett. Dazu goldene Zierelemente und gelbe Schrift. Schön ist es vielleicht nicht gerade, aber rustikal.

Völlig hefetrüb und matt füllt das Weißbier das Weißbierglas bernsteinfarben, die abendlichen Sonnenstrahlen haben Mühe, einen Weg durch das Getränk zu finden. Der sehr feine Schaum ist leicht gelblich. Ein schönes Bier, ganz ohne weizenbierstiltypischen optischen Kitsch.

In die Nase gelangen würzige Hefe, die an Nelken erinnert und viel reife Banane. Der Antrunk ist trotz zurückhaltender Kohlensäure sehr spritzig und sehr erfrischend. Man will gar nicht mehr absetzen, so schön weich läuft das Bier über die Zunge.

Der Malzkörper schmeckt nach frisch gebackenem Bauernbrot, das eher zu kurz als zu lang im Ofen war. Denn Röstaromen sind keine zu finden. Dazu kommt die weiche, süße Banane, die schon fast mehr braun als gelb ist. An der Zungenspitze erinnert die Süße beinahe an Traubenzucker. Auch ein paar Aprikosen und Mirabellen schaffen es noch auf den Geschmacksradar, dazu die elegante Nelkenwürze.

Für ein süffiges Weißbier ist es völlig in Ordnung, dass der Hopfen hier eine sehr untergeordnete Rolle spielt. Im Abgang ist kurz eine leichte Herbe zu spüren, die im dicklichen Malzkörper aber eher untergeht und sofort wieder von der Süße der Banane weggespült wird. Die ist es auch, die zusammen mit einer grasigen Würze den Nachgeschmack dominiert. Das ist mal wieder so ein Nachgeschmack, der förmlich nach dem nächsten Schluck schreit!

Zum Abschluss noch ein bisschen unnützes Wissen: Es gibt ein Foto von Barak Obama, auf dem zu sehen ist, wie er während eines Weißwurstfrühstücks bei einem Deutschlandbesuch aus einem Karg-Glas trinkt. Später kam dann aber raus, dass der US-Präsident zum Frühstück nur ungerne Alkohol bechert und im Glas ein alkoholfreies Weizen von einer Münchner Großbrauerei war. Trotzdem ein gelungenes Gratis-Werbefoto für die Brauerei aus Murnau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.