Zum Inhalt springen

Schwarze Liebschaften

20:06 Uhr – Ein Überbleibsel der Techtelmechtel-Serie von Schäffler Bräu aus Missen aus dem letzten Jahr ist das Stout. Das bereits bekannte Design ist dieses Mal mit schwarzen Akzenten umgesetzt – passend zum Bierstil.

Das Stout aus dem Allgäu ist total schwarz und lichtundurchlässig, die hellbraune, sehr feine und standhafte Schaumschicht rundet dieses schöne Bild ab. In die Nase kommen deutlich die Röstaromen von dunklem Malz, die sofort an Kaffee erinnern und natürlich an trockenes, dunkel geröstetes Getreide. Es schwingen aber auch die Süße von Karamell und eine würzige Spur von Lakritze mit.

Der Antrunk des 5,2 Prozent leichten Bieres ist erstaunlich geschmeidig und vollmundig. Durch die viele Kohlensäure wirkt es etwas mineralisch, was dem Techtelmechtel zwar etwas Schwere, dadurch aber auch schwere Aromatik nimmt. Trotzdem ist natürlich noch richtig viel an Körper und Aromen vorhanden: Schwacher Kaffee, der mit Karamellsirup gesüßt wurde, und der nach kurzer Zeit sehr schöne Schokoladennoten entwickelt.

Nach und nach zeigt das schwarze Biere sogar Töne von dunklen Beeren, die natürlich hervorragend zur dunklen Schokolade und den röstigen Bitternoten passen. Die sorgen im Abgang für eine angenehme Herbe, die von der anfänglich erkannten Karamellsüße begleitet wird. Im Nachgeschmack findet sich eine leichte Pfeffrigkeit, die zusammen mit den Bittertönen für gehörigen Speichelfluss sorgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.